Gedankensplitter, Lesen

5.Februar 2021 – Glücklich durch ein Buch spaziert

Eine besondere, schöne Entdeckung mit anderen zu teilen, das kann grandios in die Hose gehen oder eben auch bei dem einen oder der anderen ein ähnliches Glücksgefühl entstehen lassen, wie bei dir selbst.
Alles ist möglich.

Auf der rastlosen, immerwährenden Suche nach neuem Lesestoff begegnete ich vorgestern einem im November 2020 bei Piper erschienenen Buch von Carsten Henn.
Der Titel „Der Buchspazierer“ war es, der mich innehalten und schauen ließ, was sich dahinter wohl verbergen mochte. Ich habe dieses Verweilen nicht bereut.

Ich traf auf die anrührende Geschichte des Buchhändlers Carl Kollhoff, eines (leider!) aus der Zeit gefallenen Bücherwurms, eines Menschenfreundes und Menschenkenners.
Längst ist er Rentner. Aber pünktlich jeden Montag bis Freitag Abend holt er aus der Buchhandlung vorbestellte Bücher, verpackt sie sorgfältig und trägt sie in seinem alten Rucksack kreuz und quer durch die Stadt zu seinen Stammkunden nach Hause.

Seine junge Chefin dagegen, randvoll mit neuen Ideen, wie Buchhandel heute zu funktionieren hat, möchte ihn gern loswerden. Sie sieht in ihm einen Anachronismus.

Und dann ist da noch Schascha, eine kluge, beharrliche, eigensinnige Neunjährige, ein dunkelgelockter kleiner Sturkopf. Eines Abends gesellt sie sich zu ihm, begleitet ihn fortan auf seinen Runden.
Gemeinsam mit den beiden besuchte ich die Stammkunden, denen Kollhoff Spitznamen gegeben hat, die Romanen entstammen.
Ich erkannte nach und nach ihre Eigenheiten und Schicksale und wie sich all das auf die Wahl ihres Lesestoffes auswirkt. Und wie umgekehrt ebendieser Lesestoff ihre Art, das Leben anzugehen, beeinflusst.
Es ist ein liebevolles Buch über Bücher und die Macht des Wortes,
ein Buch über Leser und Bücherfreunde.
Es ließ mich nachdenken über Menschlichkeit, Herzensbildung und den Wandel menschlicher Werte.
Es hat mein Herz erwärmt und mich mit einem Tränchen im Auge zurückgelassen.
Felicitas von Lovenberg formulierte es so: „‚Der Buchspazierer‘ ist die Umarmung, die man in diesen Zeiten braucht…“

Unbedingt lesen.

Hier noch ein Link zu Facebook. Der Autor stellt in diesem halbstündigen Video sein Buch selbst vor: https://www.facebook.com/piper.verlag/videos/772126796671544/

NB: Der Autor hat zwei Katzen. 😻

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.