ABC-Etüden

ABC-Etüde KW3+4/2021 – Orongsch

Es ist der 26. Januar 2021. Wir befinden uns mitten im zweiten covid-Lockdown, der uns in eine hoffentlich nicht allzu ferne, unbeschwerte, gesunde, gemeinsame Zukunft führen soll.
Dies sind die ABC-Etüden, die am 17. Januar vor vier Jahren damit begonnen haben, Schreibverrückte aufzusammeln und zu neuen, abwechslungsreichen Texten zu inspirieren.
Die Etüden stoßen dabei eine Schreibkreativität und Vielfalt an, die nie ein Mensch zuvor gelesen hat.

So, oder so ähnlich würde der Anfang wohl bei Gene Roddenberry klingen.

Jetzt aber mal ernsthaft:
Die zweite Wortspende für 2021 verdanken wir Ulrike mit ihrem Blog Blaupause7
und sie lautet

Lautsprecher
orange (NICHT die Frucht, die Farbe)
erschüttern


Wie immer ein dickes Danke an Christiane für Schreibeinladung, Titelbild-Vorschläge und überhaupt.
Wie immer lautet die Aufgabe, die drei Wörter in einen Text zu bringen, der maximal aus 300 Worten besteht.

Orongsch

Raureif bedeckt die triste Kargheit draußen. Sein Weiß lässt den Morgen heller scheinen. Tatsächlich stiehlt sich ab und an die Sonne durch den dicken Wolkendunstschleier. Dann glitzern und funkeln die Eiskristalle schöner als jedes Diamantcollier.
Ich lasse ein bisschen frische, kalte Winterluft ins Wohnzimmer und halte Ausschau nach dem orangen, wärmenden Feuerball.
„Orongsch“ – wann immer ich dieses Wort höre oder denke, wird mir warm und fröhlich. Es erinnert mich an das Zuhause meiner Kindheit. Ich liebe die Farbe, auch wenn sie mir kleidungstechnisch nicht steht und ich Orangen jederzeit für einen knackigen Apfel liegen lassen würde. Ich erinnere mich an die verzweifelten Versuche meiner Mutter, mir die „richtige“ Aussprache des Wortes beizubiegen. An einigen Stellen kann (und will) ich halt den Sachsen in mir nicht verleugnen.
Den Sonnenzauber in Stille genießend, meinen Gedanken nachhängend, stehe ich da.
Doch da stellt die kleine Sirene von gegenüber ihren Lautsprecher an. Irgendein Kummer erschüttert die kleine Maus. Er ist zu groß, sie muss ihn lauthals rauslassen.
Immer wieder erstaunlich, wie stimmgewaltig so ein winziges Persönchen sein kann.
Ihr Papa kommt, tröstet und beruhigt.
Getrost kann ich die Fenster schließen. Es ist eh genug gelüftet für den Moment.
Wie schön, wenn zur rechten Zeit jemand oder etwas dir gut tut, für dich da ist.
„Orongsch“ halt.

— 213 Wörter —



10 Gedanken zu „ABC-Etüde KW3+4/2021 – Orongsch“

  1. Trekkies vor! 😁 Super, danke 👍
    Deine Etüde ist ebenfalls klasse, hat aber fast Mühe, gegen das Roddenberry-Intro anzukommen – ich bin halt auch früher Star-Trek-Fan gewesen.
    Wobei ich mich noch nie gefragt habe, wie wohl ein Sachse „orange“ aussprechen mag 😁
    Danke dir!
    Herzliche Mittagskaffeegrüße 😁🌥️☕🍩👍

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.