ABC-Etüden

ABC-Etüde KW 25 + 26 / 2022 – Baumkrise V

Für den Etüden-Endspurt vor der Sommerpause durfte ich die Wörter spenden.
Ich habe mich für Wiedergeburt, antanzen und blümerant entschieden.
Hier kommt der letzte Teil meiner Geschichte rund um Mysterienmuseum und Weltenbaum.
Christianes Einladung und sämtliche Etüden zu diesen Wörtern sind hier zu finden.

Baumkrise V

Es vergeht einige Zeit, dann hören die Wartenden im Konferenzraum wie Carry, Djalu und Keyser zurückkommen.
„Und? Was können wir tun?“, der Direktor möchte schnell zum Punkt kommen.
Djalu blickt ernst in die Runde.
„Ich weiß nicht genau, was sie sich vorgestellt haben. Dass ich herkomme, den Baum ein bisschen antanze und alles ist wieder gut?“ Keyser schaut ertappt.
„Lassen sie mich ihnen erklären, wie ich das Ganze sehe. Sie haben die wunderbare Entdeckung eines Schösslings des Weltenbaums gemacht und das erste, was ihnen einfällt, ist, ausbuddeln und mitnehmen.“
„Doch aber nur um ihn zu schützen“, kommt es zaghaft von Carry.
„Das ist im Prinzip lobenswert, aber hätte man ihn auch in situ schützen können. Stellen sie sich vor, er ist ein Kind, das aus seiner gewohnten Umgebung gerissen, dass von Freunden und Familie getrennt in eine sterile Einsamkeit verpflanzt wird. Was soll daraus werden? Ein Psychopath? Ein Selbstmörder?“ Den Anwesenden sieht man an, dass ihnen langsam blümerant wird, als ihnen aufgeht, was sie angerichtet haben.
„Der Weltenbaum hat eine Aufgabe, er steht als Sinnbild für die sichere Wiedergeburt allen Lebens. Aber wer würde so leben, so wiedergeboren werden wollen? In einem Glaskasten, für Geld angestarrt, gefangen?“ Er schüttelte den Kopf. „Niemand. Aber wir Menschen mischen uns überall ein. Wir maßen uns immer wieder an zu entscheiden, was für andere Wesen richtig und gut ist. Ich kann dem Bäumchen nicht helfen. Das können nur sie und nur auf eine Weise. Bringen sie es zurück nach Hause. Anderenfalls wird der kleine Baum eingehen und mit ihm all die Hoffnung, die er in sich trägt.“
Eindringlich schaute er jedem Einzelnen in die Augen. „Ich bitte sie von ganzem Herzen darum: Bringen sie ihn heim.“
Schon am nächsten Tag startete eine Privatmaschine. An Bord befanden sich Carry, Djalu und eine große Transportkiste.

-E N D E-

-299 Wörter-

11 Gedanken zu „ABC-Etüde KW 25 + 26 / 2022 – Baumkrise V“

  1. Was für ein ungewöhnliches Ende! Jemand – eine Institution –, die freiwillig verzichtet und versucht, den Schaden dadurch ungeschehen zu machen. Dürfte es gerne öfter geben! 👍
    Vielen Dank für die Fortsetzungsetüden, das hat sehr großen Spaß gemacht! 🧡
    Nachmittagskaffeegrüße 🌞🌳☕🧊🍪🌼👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..