ABC-Etüden

ABC-Etüde KW 25 + 26 / 2022 – Baumkrise IV

Für den Etüden-Endspurt vor der Sommerpause durfte ich die Wörter spenden.
Ich habe mich für Wiedergeburt, antanzen und blümerant entschieden.
Hier kommt der vierte, wahrscheinlich vorletzte Teil meiner Geschichte rund um Mysterienmuseum und Weltenbaum.
Christianes Einladung und sämtliche Etüden zu diesen Wörtern sind hier zu finden.

Es ist Abend im Mysterienmuseum. Die letzten Besucher sind längst gegangen, das Museum ist für heute geschlossen. Alle warten gespannt und hoffnungsvoll auf die Ankunft des australischen Schamanen.

Baumkrise IV

„Jetzt setzen sie sich doch endlich mal hin, Carry. Dieses Hin- und Her-Gelaufe macht uns alle noch nervöser.“ Der Direktor klingt angespannt.
Da endlich sind zwei Männerstimmen zu hören. Die Tür zum Konferenzraum wird geöffnet. Karl führt den Schamanen herein und stellt ihm die Anwesenden vor. Diese schauen irritiert auf den großen, durchtrainierten, maximal 40-jährigen Aborigine. So hatten sie sich einen Schamanen nicht vorgestellt. Dieser blickte amüsiert in die Runde.
„Ich freue mich, hier sein zu dürfen. Mein Name ist Djalu. Ich bin Schamane der Pitjantjatjara. Bitte erzählen sie mir, wie ich helfen kann.“
Der Direktor nickte Carry zu. „Dr. Brehm wird ihnen alles berichten.“
Carry erzählte also noch einmal ausführlich, wie sie an den Weltenbaum-Ableger gekommen waren und welche Maßnahmen ergriffen worden waren, um ihn im Museum artgerecht anzusiedeln.
„Gut, dann lassen sie uns den Patienten besuchen, danach sehen wir weiter.“
Damit drehte sich Djalu zur Tür um. Carry beeilte sich, ihm den Weg zu zeigen.
Als die beiden gegangen waren, sahen sich die restlichen Versammelten betreten an.
Keyser murmelte: „Ob er den Baum jetzt antanzt?“ Valentina zuckte mit den Schultern: „Wenn’s hilft …“
Der Direktor wandte sich an Karl. „Woher kennst du ihn eigentlich? Der Typ sieht eher nach Big Business als nach Naturheiler aus.“
„Ja, so hab ich ihn auch kennengelernt. Bei einem Geschäftsessen in Alice Springs. Er ist einer der wenigen, die es aus der Armut geschafft haben und versucht nun etwas Grundlegendes für seine Leute zu tun. Dass er ein hoch angesehener Schamane ist, erfuhr ich später. Er sagt, dass die Heilmagie beim Tod eines Schamanen in dessen erwähltem Nachfolger eine Art Wiedergeburt erlebt.“
Der Direktor wirkte noch immer irritiert: „Ich muss gestehen, mir ist eher blümerant bei dem Gedanken, dass er womöglich unsere letzte Hoffnung ist. Keyser, gehen sie mal schauen, was die beiden treiben.“

–300 Wörter–

2 Gedanken zu „ABC-Etüde KW 25 + 26 / 2022 – Baumkrise IV“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.